Die Kar- und Ostergottesdienste in der Heiligen Woche werden von einer Schola bestehend aus 4-5 Sänger:innen aus den Chören am Dom unter der Leitung von Domchordirektor Clemens Breitschaft und Domkantorin Julia Arling musikalisch besonders gestaltet. Die Orgel spielt Domorganist Balthasar Baumgartner.

Sonntag, 28. März, 10:00 Uhr
PALMSONNTAG
„Christus ward für uns gehorsam bis zum Tod“ von Hermann Schroeder (1904–1984)
„So liebt Gott die Welt“ von Bob Chilcott (*1955)
„Adoramus te Christe“ von Orlando di Lasso (1532–1594)
„Wer nur den lieben Gott lässt walten“, Satz: Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Orgel: Fantasie in g-Moll BWV 542 von Johann Sebastian Bach

Montag, 29. März 2021, 15:00 Uhr
CHRISAMMESSE
(Programm für Frauenchor)
„Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr“, Satz: Jan Vermulst (1925-1994)
„Gloria“ aus der „Peace Mass“ von Bob Chilcott (*1955)
„Komm herab, o heilger Geist“, Satz: Julia Arling (*1987)
„Sanctus“ aus der „Missa Sancta Joannis“ von Jonathan P. Eyre (* 1981)
„Bleibet in mir“ von Heinrich von Herzogenberg (1843–1900)
Orgel: „Postlude“ von John Ebenezer West (1863–1929)

Donnerstag, 1. April 2021, 19:00 Uhr
GRÜNDONNERSTAG: Messe vom letzten Abendmahl
„Ehre sei dir, Christe“ Satz: Johann Sebastian Bach (1685–1750)
„Aller Augen warten auf dich“ [Ps 145] von Jean Berger (1909–2002)
„Ubi caritas et amor“ von Maurice Duruflé (1902–1986)
„O sacrum convivium“ von Thomas Tallis (1505–85)
„Beim letzten Abendmahle“, Satz: Johann Sebastian Bach (1685–1750)
„Ave verum corpus“ von William Byrd um 1543–1623)
„Tristis est anima mea“ von Johann Kuhnau (1660–1722)

Freitag, 2. April 2021, 15:00 Uhr
KARFREITAG: Die Feier vom Leiden und Sterben Christi
„O Haupt voll Blut und Wunden“, Satz: Johann Sebastian Bach (1685–1750)
„Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld“ von Hugo Distler (1908–1942)
„O crux ave“ von Rihards Dubra (*1964)
„O du hochheilig Kreuze“, Satz: Mathias Breitschaft (*1950)

Samstag, 3. April 2021, 8:00 Uhr
TRAUERMETTE
„Crux fidelis“ von Felice Anerio (1560–1614)
„In pace in idipsum“ von Orlando di Lasso (1532–1595)
„Circumdederunt me“ von Cristóbal de Morales (um 1500–1553)
„Miserere mei, Domine“ von Orlando di Lasso
„Ecce quomodo moritur justus“ von Jacobus Gallus (1550-1591)
„Hagios ho Theos“ aus „Popule meus“ von Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525–1594)

Samstag, 3. April 2021, 19:00 Uhr
OSTERNACHT
„Christ ist erstanden“, Satz: Enjott Schneider (*1950)
„Wir sind getauft auf Christi Tod“, Satz: Karl-Bernhard Hüttis
„Gelobt sei Gott im höchsten Thron“, Satz: Melchior Vulpius (1570–1615)
„Das Grab ist leer“, Satz: Thomas Wiegelmann
Orgel: „La Résurrection du Christ“ von Olivier Messiaen (1908–1992)
Prélude et Toccata sur „Victimae Paschali Laudes“ von Denis Bédard (geb. 1950)

Sonntag, 4. April 2021, 10:00 Uhr
OSTERSONNTAG
„Salve festa dies“ (Greg. Choral)
„Christ ist erstanden“, Satz: Enjott Schneider (*1950)
„Dir, höchster Gott, sei Preis und Ehr“, Satz: Thomas Wiegelmann
„Victimae paschali laudes“ (Codex Las Huelgas, 13. Jh)
„Preis dem Todesüberwinder“, Satz: Andreas Boltz
„O sons and daughters“ von Charles Villiers Stanford (1852–1924)
„Regina coeli“ von Gregor Aichinger (1564–1628)
Orgel: Toccata aus der 5. Orgelsymphonie von Charles-Marie Widor (1844–1937)